Naturvermittlung – Trends & Tools

Vorlesen lassen

Wissen schafft Wertschätzung

Nie waren die Chancen für Wertschöpfung durch Naturvermittlung größer als heute. Denn in Zeiten der Klimakrise steigt das Interesse der Menschen für die „Wunder der Natur“.

Deshalb muss Naturvermittlung „massentauglich“ werden. Welche Möglichkeiten und innovative Tools dafür geeignet sind, verraten wir hier:

Persönliche Führungen

Sie gelten zurecht als Royce Rolls der Naturvermittlung.

Denn kundige Führer*innen, die auf die persönlichen Interessen der Gäste eingehen, Geschichten erzählen und auf seltene Pflanzen hinweisen, machen das Naturerlebnis besonders eindrucksvoll und individuell.
Allerdings müssen solche Führungen per E-Mail oder Telefon angefragt werden oder man muss sich zu einer bestimmten Uhrzeit an einem Treffpunkt einfinden. Und dann vor Ort bar bezahlen.

Unser Tipp: Entwickeln Sie Führungen mit unterschiedlicher Dauer und verschiedenen Schwerpunkten. Vermarkten Sie diese Angebote aktiv und machen Sie die Führungen unbedingt auch online buchbar!

Schlange von Wanderern auf einem schmalen Bergpfad

Je mehr Menschen in der Natur unterwegs sind, desto wichtiger ist deren Sensibilisierung durch Naturvermittlung

Beschilderte Themenwege

Gut beschilderte Themenwege und Naturlehrpfade sind eine beliebte und bewährte Methode zur Naturvermittlung.

Fotos, Grafiken und Texte bieten Wissenswertes über Flora und Fauna entlang der Wege. Auch Informationen über Auswirkungen des Klimawandels, ökologische Nutzung der Natur- und Kulturlandschaft und natürlich das richtige Verhalten in der Natur finden hier ihren Platz.

Allerdings soll keine „Verschilderung“ der Natur stattfinden. Riesige Panoramatafeln sind also nicht nur teuer, sondern oft sogar verboten. Ausserdem ist zu bedenken, dass die Schilder UV- und witterungsbeständig sein müssen.
Da sind kleine, sprechende Schilder eine gute Alternative. Mittels NFC und Smartphone App werden alle Infos vorgelesen: Eine zeitgemäße und barrierefreie Info-to-go – ganz ohne Internet. So funktioniert’s.

Unser Tipp: Wenden Sie sich für die Entwicklung von Themenwegen an Profis wie z.B. tourkonzept, die Inhalte, den „roten Faden“ der Erzählung, Design und Material für Themenwege optimal zusammenstellen.

Junges Paar auf Berggipfel, sie genießen das panorama und hören die dazu passende Info auf ihrem Smartphone - innovative Naturvermittlung

Klein, wetterfest und völlig autark: Sprechende NFC Schilder mit offline Audio Info für Naturvermittlung vor Ort!

Naturvermittlung mit Spaßfaktor

Ein wichtiger Trend in der Naturvermittlung sind interaktive Stationen, die das Naturerlebnis noch intensiver machen.

Das können z.B. Barfuß- oder Kneippwege oder einfache Kletterübungen sein. Auch Quizfragen rund um das gewählte Thema kommen gut an.  Oder einfache Aufforderungen, an Baumharz zu riechen oder verschiedene Moose zu befühlen. Die Verwendung von Kompass, Lupe und Fernglas macht den Aufenthalt in der Natur noch spannender. Denn „mitmachen“ ist bei Groß und Klein sehr beliebt.

Unser Tipp: Ausgebildete Natur- und Landschaftsvermittler sind die besten Quellen für die erfolgreiche Umsetzung von interaktiver Naturvermittlung.

Zwergenhaus im Wald _ Naturvermittlung für Kinder

Kindgerechte Naturvermittlung im Naturpark NÖ Eisenwurzen

Digitale Lösungen zur Naturvermittlung

Natürlich steht bei der Naturvermittlung der direkte Kontakt zwischen Mensch und Natur im Vordergrund.

Trotzdem können digitale Tools das Naturerlebnis und die Naturvermittlung sehr gut unterstützen:

  • Apps zum Bestimmen von Pflanzen, Vogelstimmen oder Tierspuren
  • Eine Fotosafari, bei der bestimmte Pflanzen oder Tiere aufgenommen werden sollen
  • Geo-Caching als moderne Schnitzeljagd
  • Storytelling mit Sprachassistenten für spannende Geschichten direkt vor Ort.

Unser Tipp: Denken Sie daran, digitale Lösungen für die Naturvermittlung müssen offline funktionieren! Denn ein QR-Code im Funkloch macht keinen Sinn.

Kleines Mädchen scannt mit Smartphone von einer waagrechten Schautafel - Naturvermittlung zum Mitmachen

Text, Bilder und digitale Interaktion – das ist Naturvermittlung für alle!

 

Mehr passende Beiträge

Nachhaltigkeit im Marketing mit Sprachassistenten

Nachhaltigkeit im Marketing mit Sprachassistenten

Erfahren Sie warum Sprachassistenten eine gute Lösung für Nachhaltigkeit im Marketing sind

weiterlesen
Barrierefreie Ausstellungen und Museen

Barrierefreie Ausstellungen und Museen

Barrierefreie Ausstellungen für Menschen mit Sehbehinderung - ganz einfach

weiterlesen
Kulturvermittlung im öffentlichen Raum

Kulturvermittlung im öffentlichen Raum

Neue Anforderungen und Möglichkeiten für Kulturvermittlung im öffentlichen Raum

weiterlesen
Sprachassistenten im Tourismus

Sprachassistenten im Tourismus

Fünf gute Gründe für einen Einsatz von Sprachassistenten im Tourismus

weiterlesen
Wanderführer – analog, digital oder persönlich

Wanderführer – analog, digital oder persönlich

Überblick über digitale, analoge und persönliche Wanderführer

weiterlesen
Leseschwäche – Millionen Betroffene in der EU

Leseschwäche – Millionen Betroffene in der EU

Wie man Menschen mit Leseschwäche erreicht:

weiterlesen
Naturvermittlung – Trends & Tools

Naturvermittlung – Trends & Tools

Möglichkeiten und innovative Tools für "massentaugliche" Naturvermittlung

weiterlesen
Marketing für barrierefreie Angebote – 10 Tipps

Marketing für barrierefreie Angebote – 10 Tipps

10 Tipps für erfolgreiches Marketing für barrierefreie Angebote:

weiterlesen
Orientierungssysteme – ein Überblick

Orientierungssysteme – ein Überblick

Worauf es bei Orientierungssystemen ankommt, lesen Sie hier:

weiterlesen
Barrierefreie Naturparke – Naturerlebnisse für alle!

Barrierefreie Naturparke – Naturerlebnisse für alle!

Vier Beispiele für barrierefreie Naturparke und smarte Lösungen

weiterlesen
Blogs & Neuigkeiten

Blogs & Neuigkeiten

Lesen Sie die neuesten SpeechCode Blogs und Neuigkeiten zu den Themen Kundenfokus, Universal Design und…

weiterlesen

Jetzt kommentieren: