Barrierefreie Sportangebote für Menschen mit Behinderung

Vorlesen lassen

Auch Menschen mit Behinderung treiben Sport!

Barrierefreie Sportangebote zu entwickeln, das macht Sinn. Denn damit gewinnt man neue Kunden!

Welche Sportarten kommen in Frage?

Die Antwort ist einfach: Eigentlich fast alle!
Der österreichische Behindertensportverband listet z.B. über 30 Sportarten, für die barrierefreie Sportangebote samt Trainings angeboten werden: Von Basketball und Pferdesport bis zu Rudern und Judo.

Bei den Paralympics, den Olympischen Spielen für Sportler*innen mit Behinderung, wird in 22 Sommer- und 6 Winterdisziplinen um Medaillen gekämpft.

Aber auch einfach nur Wandern und Radfahren sind beliebte Sportarten.

Was sind barrierefreie Sportangebote?

Klar, eine Seilbahn und einen alpinen Wanderweg so zu gestalten, dass er mit Rollstuhl befahrbar ist, kann ziemlich aufwändig sein. Allerdings profitieren auch junge Familien davon, wenn sie samt Kinderwagen die Berge genießen können.

Aber es gibt viele Möglichkeiten für barrierefreie Sportangebote, die mit entsprechendem Know-How und etwas gutem Willen relativ einfach umzusetzen sind. Clevere Tourismusmanager, Hotelbetreiber*innen und Eventveranstalter*innen haben ihren Kundenkreis schon längst erweitert:

  • Der Startplatz zum Paragliding ist barrierefrei zugänglich.
  • Für die Radtour steht sehbehinderten Gästen ein Tandem-Fahrrad und bei Bedarf ein Mitradler/Pilot zur Verfügung.
  • Rollstuhlnutzer*innen können mit einem Hand-Bike die Gegend erkunden.
  • Beim Skiverleih gibt es Sitz-Ski und dafür ausgebildete Schilehrer*innen.
  • Schifahrer*innen mit eingeschränktem Sehvermögen buchen ausgebildete Begleitsportler*innen, die über Helm-Funk alle wichtigen Infos vermitteln.
  • Saunen, Schwimmbecken und Seezugang sind mit Rollstuhl nutzbar.
  • Am Themenwanderweg gibt es Infotafeln zum Lesen UND Hören.
  • uvm.
Barrierefreie Sportangebote - Blick vom Berg in ein weites Tal, von dem gerade ein Paraglider mit Rollstuhl gestartet ist

Paragliding ist mit und ohne Rollstuhl eine Sportart für Mutige!

Eine neue Zielgruppe?

Mit Sicherheit! Menschen mit Behinderung sind sogar eine sehr attraktive Zielgruppe!

  1. Zahlenmäßig relevant, denn sie machen ca. 10 % der Bevölkerung aus
  2. Längere Aufenthaltsdauer
  3. Weniger Einzelreisende – Menschen mit Behinderung reisen meist mit Partner*in, Familie oder Freunden
  4. Höhere Bereitschaft, wieder zu kommen, weil es noch relativ wenige umfassend barrierefreie Urlaubs- und Sportangebote gibt.
  5. Mit Werbung sehr gut erreichbar über einschlägige Vereine, Verbände, Websites, Buchungsplattformen und Mundpropaganda

So gewinnen Sie diese Kunden

Barrierefreie Sportangebote machen ein Reiseziel für diese Zielgruppe natürlich attraktiver.

Die gesetzlich vorgeschriebene barrierefreie Infrastruktur ist natürlich eine Voraussetzung:
Ist die Anreise per Bahn möglich? Gibt es barrierefreie Unterkünfte und Restaurants? Informationen in Audio Format?
Wie sieht es mit Bordsteinkanten, Rampen und taktilen Leitsystemen aus?

Wer also Menschen mit Behinderung als Stammgäste gewinnen möchte, sollte mit durchdachten Extras punkten. Extras, die auch allen anderen Gästen ein Mehr an Komfort bieten, wie z.B. schwellenlose Übergänge, große, bodengleiche Duschen oder sprechende Speisekarten.

Universal Design - elegantes Badezimmer mit großer, bodengleicher Dusche

Über so ein Badezimmer freuen sich doch alle!

 

Mehr über Barrierefreiheit & Universal Design

Mehr Umsatz durch Barrierefreiheit

Mehr Umsatz durch Barrierefreiheit

Warum Barrierefreiheit ein Umsatzbringer ist

weiterlesen
Inklusion oder Barrierefreiheit?

Inklusion oder Barrierefreiheit?

Warum Universal Design und nicht Speziallösungen der richtige Ansatz für Inklusion ist

weiterlesen
Audio Information hat viele Vorteile

Audio Information hat viele Vorteile

Wie einfach Sie die Vorteile von Audio nützen können

weiterlesen
Barrierefreies Hotel Neues Pastorat in Heiligenhaus

Barrierefreies Hotel Neues Pastorat in Heiligenhaus

Erfolgsmodell: Barrierefreies und inklusives Hotel

weiterlesen
Das 2-Sinne-Prinzip erfolgreich umsetzen

Das 2-Sinne-Prinzip erfolgreich umsetzen

Warum das 2-Sinne-Prinzip wichtig ist und wie man es umsetzt

weiterlesen
Sprechender QR Code – das macht Sinn!

Sprechender QR Code – das macht Sinn!

Warum ein sprechender QR Code viele Vorteile hat

weiterlesen
Nachhaltigkeit im Marketing mit Sprachassistenten

Nachhaltigkeit im Marketing mit Sprachassistenten

Erfahren Sie warum Sprachassistenten eine gute Lösung für Nachhaltigkeit im Marketing sind

weiterlesen
Barrierefreie Ausstellungen und Museen

Barrierefreie Ausstellungen und Museen

Barrierefreie Ausstellungen für Menschen mit Sehbehinderung - ganz einfach

weiterlesen
Kulturvermittlung im öffentlichen Raum

Kulturvermittlung im öffentlichen Raum

Neue Anforderungen und Möglichkeiten für Kulturvermittlung im öffentlichen Raum

weiterlesen
Audio Labels – Let your Products talk!

Audio Labels – Let your Products talk!

Finden Sie heraus, welche Vorteile Audio Labels bieten

weiterlesen
Blogs & Neuigkeiten

Blogs & Neuigkeiten

Lesen Sie die neuesten SpeechCode Blogs und Neuigkeiten zu den Themen Kundenfokus, Universal Design und…

weiterlesen

Jetzt kommentieren: