Barrierefreie ID Dokumente

Vorlesen lassen

Werden ID Dokumente barrierefrei?

Barrierefreie ID Dokumente, also Reisepässe, Personalausweise und Führerscheine, werden erst langsam zum Thema.

Achim Hildebrandt, Experte und Mitglied des „Advisory Committees“ des Fachmagazins
ID & Secure Documents News, hat dazu einen sehr interessanten Artikel verfasst. Wir haben ihn für Sie gelesen und zusammengefasst:

Aktuelle Anforderungen an ID Dokumente

Die Anforderungen an von EU Ländern ausgestellte ID Dokumente, insbesondere Reisepässe, behandeln vor allem technische Normen für Sicherheitsmerkmale und biometrischen Daten.
Diese sind in der VERORDNUNG (EG) Nr. 2252/2004 DES RATES vom 13.
Dezember 2004 geregelt.

Hinsichtlich Barrierefreiheit ist der Artikel 4 (1) interessant: Unbeschadet datenschutzrechtlicher Bestimmungen haben Personen, denen ein Pass oder ein Reisedokument ausgestellt worden ist, das Recht, die personenbezogenen Daten in dem Pass oder dem Reisedokument zu überprüfen und gegebenenfalls eine Berichtigung oder Löschung zu beantragen.“

Die Ausübung dieses Rechts sollte auch sehbehinderten und blinden Menschen möglich sein, und zwar – im Sinne von Barrierefreiheit – ohne fremde Hilfe. Allerdings enthält die Verordnung bislang nur diesen Grundsatz, aber keine Pflicht für barrierefreie ID Dokumente.

Es ist Zeit für Vielfalt & Inklusion

Im gesellschaftspolitischen Dialog spielen Themen wie Gender, Diversität, Teilhabe und Barrierefreiheit mehr denn je eine wichtige Rolle.

Diese Diskussion strahlt somit auch auf die ID Nachweisthematik aus. Denn diese Dokumente dienen schon lange nicht mehr nur zum Nachweis der Identität, sondern erfüllen auch gesellschaftspolitische Realitäten.
Dem wurde durch entsprechende Anpassungen Rechnung getragen: z.B. durch den Wegfall von Daten zu Größe und besonderen Merkmalen. Oder durch die Aufnahme von „divers“ als Geschlecht.
Das Thema Barrierefreiheit ist jedoch noch immer ungelöst. Dabei ist es höchste Zeit.
Das liegt einerseits an den Vorgaben, wie der UN Deklaration über die Rechte von Menschen mit Behinderung,  und andererseits am sich verändernden Zeitgeist. 

In der EU leben um die 90 Mio. Menschen, die nicht wirklich lesen können, sei es aufgrund von Blindheit oder Sehbehinderung, kognitiven Einschränkungen oder Leseschwäche.
Das zeigt mehr als deutlich, dass barrierefreie ID Dokumente von Nöten sind und künftig mehr nachgefragt werden. 

Barrierefreie ID Dokumente in der EU

Portugal war der erste EU-Mitgliedsstaat, der eine Braille-Version des e-passports (PEP) eingeführt hat.
Allerdings hat Braille den Nachteil, dass nur Wenige
(20-25%) der blinden Menschen Braille beherrschen.
Die genannten Millionen
anderen Menschen mit Leseproblemen können von Braille nicht profitieren.

Malta verwirklicht seit Herbst 2019 einen anderen, deutlich barrierefreundlicheren Ansatz.
Man
wählte Audio-Format, da es Barrierefreiheit für wesentlich mehr Menschen ermöglicht.
Zur Umsetzung entschied man sich für
SpeechCode. Dieser Code enthält die Daten des Reisepasses direkt im Code, daher ist kein Internetzugang zu sensiblen Datenbanken nötig. Mit der kostenlosen, barrierefreien SpeechCode App gescannt, werden die Daten am Display in großer Schrift und mit starken Kontrasten angezeigt und gleichzeitig vorgelesen.

Barrierefreie ID Dokumente mit SpeechCode - Smartphone, das Code aus Reisepass scannt

Barrierefreie ID Dokumente sind bereits im Einsatz – hier mit SpeechCode!

Den ganzen Artikel auf Englisch lesen

 

Mehr über barrierefreien Informationszugang

Barrierefreie Informationen – Schrift UND Sprache

Barrierefreie Informationen – Schrift UND Sprache

Zugang zu 96 % aller Informationen erfordert Lesen, was für 50 % der Menschen schwierig ist.

weiterlesen
Sichere ID Dokumente

Sichere ID Dokumente

SpeechCode ist ein smartes, barrierefreies Sicherheitsmerkmal für ID Dokumente

weiterlesen
SpeechCode: So funktioniert’s!

SpeechCode: So funktioniert’s!

So einfach funktioniert SpeechCode: 5 Schritte zu Ihrem persönlichen SpeechCode

weiterlesen
Nachhaltigkeit im Marketing mit Sprachassistenten

Nachhaltigkeit im Marketing mit Sprachassistenten

Erfahren Sie warum Sprachassistenten eine gute Lösung für Nachhaltigkeit im Marketing sind

weiterlesen
Barrierefreie Ausstellungen und Museen

Barrierefreie Ausstellungen und Museen

Barrierefreie Ausstellungen für Menschen mit Sehbehinderung - ganz einfach

weiterlesen
Kulturvermittlung im öffentlichen Raum

Kulturvermittlung im öffentlichen Raum

Neue Anforderungen und Möglichkeiten für Kulturvermittlung im öffentlichen Raum

weiterlesen
Audio Labels – Let your Products talk!

Audio Labels – Let your Products talk!

Finden Sie heraus, welche Vorteile Audio Labels bieten

weiterlesen
Sprachassistenten im Tourismus

Sprachassistenten im Tourismus

Fünf gute Gründe für einen Einsatz von Sprachassistenten im Tourismus

weiterlesen
Barrierefreie ID Dokumente

Barrierefreie ID Dokumente

Fachartikel über barrierefreie ID Dokumente

weiterlesen
Konferenz zur Barrierefreiheit – Zero Project

Konferenz zur Barrierefreiheit – Zero Project

Warum die ZeroCon22 die wichtigste Konferenz zur Barrierefreiheit ist:

weiterlesen
Leseschwäche – Millionen Betroffene in der EU

Leseschwäche – Millionen Betroffene in der EU

Wie man Menschen mit Leseschwäche erreicht:

weiterlesen
Naturvermittlung – Trends & Tools

Naturvermittlung – Trends & Tools

Möglichkeiten und innovative Tools für "massentaugliche" Naturvermittlung

weiterlesen
Marketing für barrierefreie Angebote – 10 Tipps

Marketing für barrierefreie Angebote – 10 Tipps

10 Tipps für erfolgreiches Marketing für barrierefreie Angebote:

weiterlesen

Jetzt kommentieren: