Mehr Reichweite im Marketing – so einfach!

Beitrag vorlesen lassen

Weniger Hürden – mehr Reichweite

Mehr Reichweite im Marketing ist ganz leicht zu erzielen: Die Botschaften müssen nur bei den Menschen auch ankommen (können). Das ist aber noch sehr oft nicht der Fall. Denn Unternehmen lassen bei Ihrer Printwerbung meist drei sehr entscheidende Entwicklungen außer Acht:

Erstens: Millionen können kaum lesen!

Wussten Sie, dass Millionen EU-BürgerInnen nicht in der Lage sind, den Text eines Robbie Williams Songs sinnerfassend zu lesen? Das sind 16,4 % der Bevölkerung! Mehr über funktionale Analphabeten

Trotzdem werden Marketing-Texte für Print-Medien oft so verfasst, dass sie nur von Menschen mit Uni-Abschluss verstanden werden. Alle anderen erreichen solche Botschaften gar nicht, die Reichweite ist also gering.

Unser Tipp:
Achten Sie auf kurze Sätze und einfache Sprache. Überprüfen Sie alle Texte auf ihre Lesbarkeit. Ein kostenloses Tool dafür ist z.B. Flesch-Index. Kostenlos zumindest testen kann man auch das deutsche Tool Wortliga.

Für mehr Reichweite im Marketing: Funktionale Analphabeten - Functional illiteracy

Informationen nicht lesen oder verstehen zu können, kann sogar gefährlich sein!

Zweitens: Die Lesebereitschaft sinkt weiter!

Lt. einer Studie gaben bereits im Jahr 2016 über 26 % der Befragten an, nicht gerne zu lesen. Ebenso viele meinten “es geht”. Die Zahl der Lesemuffel steigt seit Jahrzehnten an. Unter jungen Menschen wird diese Entwicklung noch verstärkt. Durch die Nutzung von Emojis, Fotos, Videos, Sprachaufnahmen und -assistenten. Mehr über Lesebereitschaft

Textlastige Poster, Flyer und Broschüren werden also von mehr als der Hälfte der Konsumentinnen wohl gar nicht gelesen.

Unser Tipp:
Verzichten Sie auf viel Text und bieten Sie Ihre Botschaften auch als Video oder im Audioformat an! Damit erzielen Sie automatisch mehr Reichweite im Marketing.

Mehr Reichweite im Marketing durch neue Formate

Botschaften müssen schnell und ohne Anstrengung konsumierbar sein: Via Audio, Video und Games am Smartphone

Drittens: Immer mehr Menschen sehen immer schlechter

Unlesbare Produktinformationen und Packungsbeilagen sind als das berühmte “Kleingedruckte” berüchtigt.
Ebenso verbreitet ist die Meinung: “Die wollen ja gar nicht, dass man das lesen kann”.
Für mehr Reichweite im Marketing sorgt das wohl nicht. Viel eher verärgert es die KundInnen. Und erschwert positive Marketing-Botschaften.

Dabei sind bereits knapp 25 % der EU Bevölkerung über 65 Jahre alt – ein Riesenpotential für mehr Reichweite im Marketing.
Denn in dieser Gruppe nehmen Augenkrankheiten zu. Das Sehvermögen lässt nach. Lesen bei kleiner Schrift und schlechten Kontrasten wird einfach zu mühsam. Oder sogar unmöglich.

Unser Tipp:
Bieten Sie dieser Zielgruppe eine bequeme, zeitgemäße Lösung: Schrift UND Sprache.

Barrierefreie Gebrauchsinformation Disability/Behinderung? Auch dieses ältere Paar freut sich, die Packungsbeilage hören zu können

Bequem in großer Schrift am Smartphone lesen oder gleich vorlesen lassen. Gut für Reichweite, Image und Umsatz!

Für mehr Reichweite im Marketing: Audio

Alle drei Entwicklungen zusammen bedeuten, dass herkömmliche Print-Botschaften überhaupt nur 50 – 60 % der Menschen erreichen können. Einfache Sprache und zusätzliches Audio Format können dieses Potential also entscheidend erhöhen. Um alle, die nicht lesen können oder wollen! Oder gerade Hände und Augen nicht frei haben.

Mittels SpeechCode und Sprachassistenten kann Audio Format einfach und kostengünstig zu allen Texten hinzugefügt werden. Ein geringer Aufwand, um mehr Reichweite im Marketing zu erzielen.
Ausserdem ermöglicht SpeechCode innovative Voice Marketing Kampagnen!

Barrierefreie Information - junges Paar hört Speisekarte

Schrift UND Sprache mit SpeechCode – für mehr Reichweite im Marketing

 

Mehr passende Beiträge

Es gibt mehr funktionale Analphabeten als wir glauben

Es gibt mehr funktionale Analphabeten als wir glauben

In der EU gibt es ca. 100 Millionen funktionale Analphabeten. Welche Probleme ergeben sich daraus?

weiterlesen
Warum Lesen “out” und Audio im Vormarsch ist

Warum Lesen “out” und Audio im Vormarsch ist

Lesen Sie, warum Sprachassistenten die Reichweite Ihrer Botschaften und den Komfort der EmpfängerInnen verbessern

weiterlesen
Kundenorientierung ist mehr als ein Marketing-Schlagwort!

Kundenorientierung ist mehr als ein Marketing-Schlagwort!

Was Kundenorientierung wirklich bedeutet und warum sich ein echter Fokus auf die Kunden lohnt

weiterlesen
Universal Design: In Zukunft ein Muss?

Universal Design: In Zukunft ein Muss?

Warum Universal Design mehr als Barrierefreiheit und gute Nutzbarkeit ein Muss ist, erfahren Sie hier

weiterlesen
Voice Marketing mit Sprachassistenten

Voice Marketing mit Sprachassistenten

Warum Voice Marketing ein Megatrend wird und wie Sie vorne mit dabei sein können

weiterlesen
Universal-Design ist einfach smarter!

Universal-Design ist einfach smarter!

"Usability" ist ein entscheidender Erfolgsfaktor. Deshalb macht Universal-Design absolut Sinn. 10 Beispiele für beste…

weiterlesen
Storytelling mit Sprachassistenten- innovativ und kontaktlos

Storytelling mit Sprachassistenten- innovativ und kontaktlos

Warum Storytelling mit Sprachassistentin die perfekte Kombi ist

weiterlesen
Audio Kommunikation – worauf es ankommt

Audio Kommunikation – worauf es ankommt

Warum Audio Kommunikation für Storytelling die beste Wahl ist und worauf Sie dabei achten müssen, lesen Sie hier.

weiterlesen
Verpackungen – Product Label

Verpackungen – Product Label

Wie der sprechende Product Label von SpeechCode die Reichweite und den Komfort Ihrer Produktinformationen steigert.

weiterlesen
SpeechCode: So funktioniert’s!

SpeechCode: So funktioniert’s!

So einfach funktioniert SpeechCode: 5 Schritte zu Ihrem persönlichen SpeechCode

weiterlesen

Jetzt kommentieren: