Warum Lesen “out” und Audio im Vormarsch ist

Infos zum Lesen UND Hören kommen einfach besser an!

Seit der Erfindung der Druckerpresse vor 500 Jahren ist Lesen zu können immer wichtiger geworden.
Bildung, Politik, Wissenschaft und Kunst basieren auf dieser Fähigkeit. Genauso wie unser Berufs-, Freizeit- und Alltagsleben.

Lesen kann doch jeder?

Eigentlich dachten wir doch, dass es aufgrund der allgemeinen Schulpflicht keinen Analphabetismus mehr gibt.
Tatsache ist aber: Jeder fünfte Mensch zwischen 15 und 65 in Europa kann nicht gut genug lesen, um den Sinn eines Textes auch zu verstehen.
Es gibt also EU-weit knapp 90 Millionen sogenannte “funktionale Analphabeten”. Das sind 20 % der Gesamtbevölkerung!

Nicht ausreichend lesen zu können hat für die Betroffenen viele Nachteile:
Am Arbeitsplatz, im Freundeskreis, bei der Kindererziehung, Gesundheit und natürlich bei der sozialen und politischen Teilhabe.
Darüberhinaus entsteht dadurch ein volkswirtschaftlicher Schaden von 350 Milliarden Euro pro Jahr (nur in Europa).
Denn Fachkräftemangel, Arbeitslosigkeit, Kriminalität, Gesundheitsrisiken und nötige Sozialleistungen steigen durch dieses Problem an.

Wäre nicht allen geholfen, wenn Texte zum Lesen UND Hören wären?

Also in Schrift UND Sprache. Smartphones und Sprachassistenten machen es möglich!

DIESEN BEITRAG VOM SPRACHASSISTENTEN VORLESEN LASSEN

Lesen - Statistik EU

In Europa können zwischen 10,6 % (Finnland) und 27,9 % (Italien) der Bürgerinnen und Bürger nicht ausreichend lesen! Quelle: ENINET

Lesen – nein danke!

Und wie viel lesen die, die es gut können?
Und zwar nicht nur Plakate, Straßenschilder, Kurznachrichten oder Gebrauchsanweisungen. Sondern Zeitungsartikel und Bücher!
Klar, es gibt noch echte Leseratten. Auch unter Kindern und Jugendlichen.
Aber Lesen gerät als beliebte Freizeitbeschäftigung trotzdem immer mehr ins Hintertreffen. Dabei macht es keinen Unterschied, ob die Lektüre als E-Book, online-Beitrag oder in gedruckter Form angeboten wird.
Videos,Audio, Fotos, Emojies und Sprachassistenten gelten einfach als moderner. Und sind ausserdem schneller und einfacher zu konsumieren.
Punkto Benutzerfreundlichkeit, also “Usability” kann Schrift zum Lesen mit diesen Medien einfach nicht mithalten.

Erreichen wir unsere Zielgruppen überhaupt noch?  

Marketing-Botschaften nur in Schrift erreichen viele Zielgruppen kaum noch.

  • Die einen können nicht gut genug lesen.
  • Die Jungen haben dazu immer weniger Lust.
  • Und die Alten sehen schon zu schlecht.
Statistik gerne lesen

Der Anteil jener, die ihre Nase gar nicht gerne in Bücher stecken, stieg von 11 auf 26 Prozent. Ältere Personen lesen deutlich lieber als die Jugend, Frauen mehr als Männer. Quelle: APA 2016 

 

DIE Lösung: Sprachassistenten!

Es ist also eine Tatsache, dass – egal aus welchen Gründen -, immer weniger Menschen lesen können oder wollen.
Und wir daher unsere Kundinnen und Bürger mit unseren Texten gar nicht erreichen!

Es gilt also, eine Möglichkeit zu schaffen, dass unsere Botschaften auch bei diesen Menschen ankommen.
Eine perfekte Lösung sind Sprachassistenten, wie bei Siri, Alexa oder Google Maps. Text-to-speech (TTS) und speech-to-text (STT) Software machen’s möglich.

Mittels Aufnahmen von professionellen SprecherInnen und Algorithmen zu Aussprache und Betonung, kann jeder beliebige Text wortgetreu vorgelesen werden.
Hände und Augen bleiben beim Zuhören frei! Das ist in vielen Situationen einfach superbequem.
Deshalb steigt auch die Nutzung von Sprachassistenten bei Jung und Alt rasant an.
Mit ein Grund ist, dass sich die Sprachqualität der TTS mittlerweile entscheidend verbessert hat.
Die Aussprache ist deutlicher und lebendiger. Damit ist das Zuhören viel angenehmer geworden.
Für Kochbücher, Broschüren, Gebrauchsanweisungen, Verpackungen oder Werbebotschaften ist das ideal.

Worauf warten?

Alles, was man für dieses Vorlese-Service noch braucht, ist eine leicht bedienbare und natürlich kostenlose Smartphone App für die EndnutzerInnen.
Code oder NFC Tag einlesen und zuhören. Problem gelöst!

So funktioniert’s mit SpeechCode

DIESEN BEITRAG VOM SPRACHASSISTENTEN VORLESEN LASSEN

Barrierefreie Information - junges Paar hört Speisekarte

Zum selbst Lesen oder zum Vorlesen lassen – das ist gut für die Reichweite und bequem für alle EmpfängerInnen

 

Mehr über Lesen UND Hören

Storytelling mit Sprachassistenten- innovativ und kontaktlos

Storytelling mit Sprachassistenten- innovativ und kontaktlos

Warum Storytelling mit Sprachassistentin die perfekte Kombi ist

weiterlesen
Kundenorientierung ist mehr als ein Marketing-Schlagwort!

Kundenorientierung ist mehr als ein Marketing-Schlagwort!

Was Kundenorientierung wirklich bedeutet und warum sich ein echter Fokus auf die Kunden lohnt

weiterlesen
Audio Kommunikation – worauf es ankommt

Audio Kommunikation – worauf es ankommt

Warum Audio Kommunikation für Storytelling die beste Wahl ist und worauf Sie dabei achten müssen, lesen Sie hier.

weiterlesen
Es gibt mehr funktionale Analphabeten als wir glauben

Es gibt mehr funktionale Analphabeten als wir glauben

In der EU gibt es ca. 100 Millionen funktionale Analphabeten. Welche Probleme ergeben sich daraus?

weiterlesen
Blogs & Neuigkeiten

Blogs & Neuigkeiten

Lesen Sie die neuesten SpeechCode Blogs und Neuigkeiten zu den Themen Kundenfokus, Universal Design und…

weiterlesen

Jetzt kommentieren: